Sie befinden sich hier | Kapitelüberschrift  Suche
Schriftgroesse verkleinern Schriftgroesse normal Schriftgroesse vergrössern
Diese Seite ausdrucken

Richard Heller, *1908

Zuchthaus Hamburg-Fuhlsbütttel
hingerichtet 6.7.1944


Hanse-Str./Ecke Landwehrstr./neben Haltestelle
Bremen-Walle
ehemalige Straßenbezeichnung: Hansestr. 201

Richard Heller

Richard Hellergeb. 26.10.1908 in Dessau

Richard Heller arbeitete als Knecht, in der Brauerei, im Steinbruch und auf dem Bau. 1929 trat er der KPD bei und wurde von der Partei ein Jahr später nach Bremen geholt. Im Mai 1931 wurde er Sekretär der KPD-Bezirksleitung Nordwest. 1932 leitete er in Bremen den Kampfbund gegen den Faschismus.

Am 4.3.1933 wurde er verhaftet. Es begann eine Odyssee durch Haftstätten: zuerst saß er in der Ostertorwache ein, anschließend war er im KZ Mißler und dem Fort Langenlütjen interniert. Nach seiner Entlassung am 22.12.1933 ging er nach Hamburg, wo er beteiligt war an der Organisation des Widerstandes von Hafenarbeitern. Am 10.2.1935 wurde er erneut verhaftet und in das Zuchthaus Hamburg-Fuhlsbüttel gebracht. Wegen „Fortführung der Kommunistischen Partei“ verurteilte ihn das Hanseatische Oberlandesgericht zu vier Jahren Zuchthaus.

Nach Verbüßung der Haftstrafe schloss er sich am 14. Februar 1939 der Widerstandsgruppe unter Bernhard Bästlein, Franz Jacob und Robert Abshagen an, die im gesamten Küstenraum aktiv war. Im Sommer 1942 organisierte er illegale Betriebsgruppen in Bremen. Die Gruppe wurde jedoch denunziert. Richard Heller wurde am 20. Oktober 1942 erneut verhaftet, zunächst ins KZ Sachsenhausen gebracht, dann zurück nach Hamburg, wo er am 5.5.1944 zum Tode verurteilt wurde.

Vor seiner Hinrichtung am 6.7.1944 rief er seine Genossen im Zuchthaus Hamburg-Fuhlsbüttel auf, den Mut nicht zu verlieren, die Herrschaft der Henker habe bald ein Ende. Dies berichteten später Mithäftlinge.

Verfasser:
Raimund Gäbelein/Barbara Ebeling (2011)

Informationsquellen:
Raimund Gäbelein, Stolperstein für Richard Heller, in: „Der Bremer Antifaschist“, Juli 2004
Willy Hundertmark/Jakob Pfarr (Hrsg.), Antifaschistischer Widerstand 1933-1945 in Bremen, Bremen 1974

Abbildungsnachweis: Privatbesitz

Weitere Informationen:
Glossarbeitrag Haftstätten in Bremen
Glossarbeitrag Politisch Verfolgte