Sie befinden sich hier | Kapitelüberschrift  Suche
Schriftgroesse verkleinern Schriftgroesse normal Schriftgroesse vergrössern
Diese Seite ausdrucken

Käthe Utesch, geb. Wöhler, *1899

eingewiesen 9.12.1943 in die "Heilanstalt" Meseritz
ermordet 17.12.1943


Humboldtstr. 183
Bremen-Östliche Vorstadt

Käthe Utesch

geb. 31.7.1899

Als sich bei Käthe Utesch Anzeichen einer psychischen Erkrankung bemerkbar machten, brachten sie die Angehörigen zunächst zur Behandlung in die Oberneulander Privatanstalt Dr. Benning. Im Anschluss daran lebte sie zwischen Oktober 1940 und Dezember 1943 auf den Stationen der nahe gelegenen Bremer Nervenklinik.

Nach der Bombardierung der Osterholzer Klinik wurde Käthe Utesch zusammen mit 306 anderen Patienten am 9. Dezember 1943 in die Anstalt Meseritz-Obrawalde verlegt, wo sie nur wenige Tage später im Alter von 44 Jahren starb.


Verfasserin:
Gerda Engelbracht (2011)

Informationsquellen:
Archiv Klinikum Bremen-Ost, Krankenakte

Weitere Informationen:
Glossarbeitrag "Euthanasie" / Zwangssterilisation
Glossarbeitrag "Heilanstalten"