Sie befinden sich hier | Kapitelüberschrift  Suche
Schriftgroesse verkleinern Schriftgroesse normal Schriftgroesse vergrössern
Diese Seite ausdrucken

Ewald Nöhre, *1885

EINGEWIESEN 1.10.1938, BREMER NERVENKLINIK,
„VERLEGT“ 9.12.1943 HEILANSTALT MESERITZ, ERMORDET 20.4.1944


Grünbergstraße 12
Bremen-Findorff

Verlegedatum: 03.03.2014

Ewald Nöhre

Ewald Nöhregeb. 21.06.1885 Lehrte

Ewald Nöhre hatte zwei Geschwister und war nach der Schule zuerst für einige Jahre Laufbursche bei einem Rechtsanwalt; danach arbeitete er als Kutscher. Mit 21 Jahren ging er für zwei Jahre zum Heer als Kanonier und wurde dann bei der Eisenbahn als Hilfsschaffner eingestellt. 1913 heiratete er und wurde später Vater zweier Töchter. 1914 hatte er als Soldat eine Gelbsucht bekommen und war deswegen monatelang in Behandlung. Danach war er bis zum Ende des 1. Weltkriegs Frontsoldat und nach einigen Monaten Gefangenschaft konnte er Ende 1918 nach Hause zurückkehren.

Drei Arbeitsunfälle bei der Reichsbahn mit bleibenden "hartnäckigen Neuralgien" führten 1933 zu seiner Frühpensionierung. Er war nun 48 Jahre alt und arbeitete danach als Hausmeister in einem Betrieb.

1936 und 1937, er war jetzt Anfang fünfzig, wurde er viermal in der Nervenklinik aufgenommen wegen seiner Erregungszustände - er fühlte sich verfolgt, beobachtet und schikaniert. 1938 kam er ein fünftes Mal in die Klinik und blieb. Er arbeitete oft fleißig, dann wieder führten seine plötzlichen Stimmungswechsel zu Konflikten mit anderen Patienten und den Pflegern.

Nach der Bombardierung der Bremer Nervenklinik am 26.11.1943 wurde Ewald Nöhre am 9.12.1943 in die ehemalige "Heil- und Pflegeanstalt" Meseritz/Obrawalde "verlegt". Der Transport bestand aus 307 Patientinnen und Patienten; 266 von ihnen starben dort.

Als er einige Tage im Bett geblieben war ohne zu arbeiten, war er am 20. April 1944 tot. Als Todesursache wurde "Allg. Kräfteverfall" angegeben. Ewald Nöhre wurde 58 Jahre alt.


Verfasser:
Wolfgang Smitmans (2014)

Informationsquellen:
Staatsarchiv Bremen, Einwohnermeldekartei
Archiv Klinikum Bremen-Ost, Kankenakte

Weitere Informationen:
Glossarbeitrag "Euthanasie" / Zwangssterilisation
Glossarbeitrag "Heilanstalten"