Sie befinden sich hier | Kapitelüberschrift  Suche
Schriftgroesse verkleinern Schriftgroesse normal Schriftgroesse vergrössern
Diese Seite ausdrucken

Donia Knisbacher, geb. Lieber, *1898

„POLENAKTION“ 1938, BENTSCHEN / ZBASZYN,
ERMORDET IM BESETZTEN POLEN


Steffensweg 74
Bremen-Walle

Verlegedatum: 20.09.2018


Steffensweg 74 - Weitere Stolpersteine:


Donia Knisbacher

geb. ?

Chaim Knisbacher wurde in Kolomea/Galizien geboren und war polnischer Staatsangehöriger. 1930 heiratete er in Polen Donia Lieber, mit der ab 1930 in Bremen in Bremen im Steffensweg 116 wohnte. Sie hatten zwei Söhne, Emil und Harry, die beide im Kindesalter starben.

Chaim Knisbacher war im Fellhandel tätig, ab 1937 als Lagerverwalter.1938 wurde das Ehepaar nach Polen abgeschoben. 1939 wurde gegen beide ein endgültiges Aufenthaltsverbot für das Reichsgebiet erlassen. In Polen verliert sich ihr Spur.

Eine ausführliche Biografie mit Quellenangaben wird im Band 5 der Publikationsreihe STOLPERSTEINE IN BREMEN erscheinen (geplant Frühjahr 2019).

Verfasserin: Kornelia Renemann (2018)