Sie befinden sich hier | Kapitelüberschrift  Suche
Schriftgroesse verkleinern Schriftgroesse normal Schriftgroesse vergrössern
Diese Seite ausdrucken

Paula Meyer, geb. Mayer, *1881

deportiert 1941
ermordet in Minsk


Scharnhorststr. 121
Bremen-Schwachhausen


Scharnhorststr. 121 - Weitere Stolpersteine:


Paula Meyer

geb. 22.2.1881 in Aachen

Seit dem 1.3.1908 waren die evangelische Paula Mayer und der jüdische Kaufmann Julius Meyer, geb. 2.9.1865, verheiratet. Als einziges Kind wurde am 26.2.1922 ihre Tochter Anita geboren. Paula Meyers Konfession war zwar evangelisch, doch sie galt nach der Rassengesetzgebung des NS-Regimes als „Geltungsjüdin“.

Julius Meyer betrieb ein Manufakturwaren-Geschäft in Delmenhorst, Lange Straße 43. Er musste es 1937 mit Verlust verkaufen, „denn er konnte keine Geschäfte mehr machen, weil alle Kunden von der NSDAP photographiert wurden“, wie es in den Akten heißt.

In Bremen-Schwachhausen besaß Julius Meyer seit dem 24.3.1938 das Haus Scharnhorststraße 12. Wann das Ehepaar Meyer dorthin umzog, war nicht zu ermitteln. Julius Meyer starb am 6.3.1941. Aufgrund des 1908 abgeschlossenen Ehevertrages wurde die verwitwete Paula Meyer am 20.11.1941 – also noch nach ihrer Deportation am 18.11.1941 – als Eigentümerin im Grundbuch eingetragen. Am 27.2.1942 wurde im Grundbuch eingetragen, dass das Grundeigentum an das Deutsche Reich gefallen war.

Die Tochter Anita war am 19.5.1939 nach London und zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt weiter nach Australien ausgewandert.

Paula Meyer wurde – wie auch die anderen Bewohner des Hauses Scharnhorststraße 121 – am 18.11.1941 nach Minsk deportiert. Dort wurde sie ermordet: sofern sie nicht den unmenschlichen Lebensbedingungen im Ghetto erlag, fiel sie einer der Massenmordaktionen, die Ende Juli 1942 begannen, zum Opfer.

Mit der Deportation war der gesamte Immobilien- und Grundbesitz an das Deutsche Reich verfallen.


Verfasserin:
Barbara Ebeling (2013)

Informationsquellen:
Staatsarchiv Bremen, Akten 4,54-RA2074, 4,54-E10742, 4,54-Rü 5257

Weitere Informationen:
Glossarbeitrag Rassengesetzgebung
Glossarbeitrag Minsk