Sie befinden sich hier | Kapitelüberschrift  Suche
Schriftgroesse verkleinern Schriftgroesse normal Schriftgroesse vergrössern
Diese Seite ausdrucken

Agnes Hirschberg, geb. Ballin, *1869

Deportiert 1942 Theresienstadt
ermordet


Faulenstraße 45
Bremen-Mitte

Verlegedatum: 30.09.2014


Faulenstraße 45 - Weitere Stolpersteine:


Agnes Hirschberg

geb. 10.4.1869 in Aurich

Keyla Zwy Hirschberg, Agnes genannt, war die Tochter von Hermann Ballin und seiner Ehefrau Julia, geb. Hoffmann. Sie heiratete am 17.1.1899 Hermann Hirschberg in Hamburg, der 1868 in Barsinghausen geboren wurde. Das Ehepaar wohnte seit 1906 in Bremen. Sie bekamen eine Tochter, Irma Henriette (geb. 1899 in Barsinghausen). In den 1920er Jahren betrieb Hermann Hirschberg eine Buch- und Zeitschriftenhandlung in der Faulenstraße 4/8. Er verstarb am 12.8.1933. Sein Grabstein ist auf dem jüdischen Friedhof in Bremen-Hastedt erhalten geblieben.

Zum Verlauf ihres Leben gibt es heute nur noch wenige Unterlagen, die ausgewertet werden konnten; Hauptquelle ist ihre Einwohnermeldekarte. Das Ehepaar wohnte von 1915 bis 1935 in der Faulenstraße 4/8. Danach gibt es mehrere Wohnungswechsel, die auf die Nichtduldung jüdischer Mieter hinweisen. Ab November 1939 zog sie in den Warnkengang 7, wo auch ihre Tochter Irma hinzukam. Beide wechselten am 18.11.1939 in das Haus Warnkengang 9.

Am 23.7.1942 wurde sie zusammen mit den Bewohnern des jüdischen Altersheims Theresienstadt deportiert. Dort erlag sie nur wenige Monate später am 7.10.1942 den Entbehrungen.

Zu einem unbekannten Zeitpunkt wurde ihre Tochter Irma Hirschberg in das KZ Ravensbrück eingewiesen. Von dort kam sie vermutlich in einer „Säuberungsaktion“ in das Vernichtungslager Bernburg/Saale, wo sie am 18.3.1942 ermordet wurde. Ihre Enkelin Ilse wurde aus dem jüdischen Kinderheim in Beelitz am 2.6.1942 in eines der Vernichtungslager im Osten deportiert.

Verfasser:
Peter Christoffersen (2014)

Informationsquellen:
Staatsarchiv Bremen, Einwohnermeldekartei
Bremer Adressbuch
www.holocaust.cz (Todesfallanzeige Agnes Hirschberg)

Weitere Informationen:
Glossarbeitrag Theresienstadt
Glossarbeitrag Ravensbrück